Psychosoziale Spitex

Freiberufliche Pflege HF

Angebot, Leistungen und Ziel

Gerichtet ist das Angebot an jugendliche und erwachsene Menschen aller Altersgruppen, welche aufgrund einer psychischen oder körperlichen Beeinträchtigung im Alltag Unterstützung benötigen und im Kanton Zürich wohnhaft sind. Wobei eine bedürfnisorientierte Zusammenarbeit oberste Priorität hat und individuelle Wünsche in die Behandlung miteinfliessen. Da viele psychiatrischen Krankheiten durch Scham gekennzeichnet sind, ist es selbstverständlich dass Diskretion gewahrt wird, bei Besuchen zu Hause. 

Insgesamt Betreuung und Begleitung von Menschen welche unter anderem an Hoffnungslosigkeit, Ängsten, Zwängen, Vereinsamung, psychotischem Erleben oder an einer Suchtproblematik leiden.

 

- Bedarfsabklärung (Planung der nötigen Massnahmen)

- Nachbetreuung von Klinikaufenthalten

- Unterstützung bei Problem- und Krisenbewältigung

- Erarbeiten und Erlernen von Bewältigungsstrategien

- Sozialbetreuerische Begleitung

- Aufbau und Erhaltung der Tagesstruktur

- Befähigung zur Haushaltsführung und Selbstpflege

- Förderung von sozialen Kontakten um eine mögliche Isolation zu verhindern

- Pflegerisch therapeutische Gespräche als Begleitung von Therapien

- Beraten und informieren von Angehörigen, falls gewünscht

- Einschätzen von Frühwarnzeichen mittels Hausbesuchen und Gesprächen

- Hilfe und Unterstützung bei der Umsetzung der medikamentösen Therapie

- Pflege gemäss ärztlicher Verordnung (Vitalzeichen kontrolle, Medikamenteneinnahme, Verabreichen von Infusionen und Injektionen)

- Abklärung der physischen und sozialen Situation, mit Einbindung der Angehörigen und/oder Fachpersonen

- Ressourcen erkennen und fördern

- Hilfe zur Selbsthilfe

- Hauswirtschaft (Unterstützung im Haushalt)

 

Oben genannte Angebote sind Leistungen welche mit der Krankenkasse abgerechnet werden können, sofern man im Kanton Zürich den gemeldeten Wohnsitz hat.

 

Auf individuellen Wunsch wird auch Zusammenarbeit gewährleistet mit

- Angehörigen und Bezugspersonen

- Kliniken und sozialen Einrichtungen

- Ärzten und Therapeuten

- Arbeitgeber  

 

Ziel ist es

- die Befähigung zu selbst bestimmtem Leben

- eine angebrachte Nachbehandlung zu ermöglichen

- besserer Umgang mit Symptomen der Erkrankung

- Angehörige zu entlasten

- Erhaltung und Förderung einer hohen Lebensqualität im vertrauten Umfeld

- Klinikaufenthalte vermeiden oder rechtzeitig in die Wege zu leiten

- Krisen zu Hause aufzufangen